Gewinner

Lyrischer Lorbeer in Gold:

Mateusz Gawlik

Auf dem Weg ins Elysium

 

Lyrischer Lorbeer in Silber:

Kaia Rose

Abspann

 

Lyrischer Lorbeer in Bronze:

Mona Goertz

zeilen/wärts

 

 

Lyrischer Lorbeer 2019

Beim diejährigen Wettbewerb haben mehr als 850 Autoren aus sechzehn verschiedenen Ländern teilgenommen. Den Verlag erreichten nicht nur Gedichte aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern auch Einsendungen aus Norwegen, Finnland, Groß Britannien den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Polen, Serbien sowie aus dem Kosovo. Allen Teilnehmern dieses internationalen Literaturprojektes sei hiermit nochmals herzlichst gedankt!

 

Gewinner des Lyrischen Lorbeers in Gold ist der Herborner Autor Mateusz Gawlik, der mit seinem Sonett "Auf dem Weg ins Elysium" einen bedeutenden lyrischen Nachruf für Ilse Klotilde Anna Auguste Fleury verfasst hat. Metaphernreichtum trotz Formenstrenge und das Spiel mit dem Stilmittel des Enjambement zeichnen ein Lebens- und Charakterportrait, das von einer innigen zwischenmenschlichen Verbindung zeugt. Herzliche Gratulation!

 

Mit dem Lyrischen Lorbeer in Silber wird das leise Jahresend-Gedicht "Abspann" der Wiener Autorin Kaia Rose gekürt. Es gelingt ihr gekonnt die Melancholie und Tatenlosigkeit zwischen den Jahren einzufangen und für den Leser erfahrbar zu machen. Ihre Worte werden dazu treffend und klug gesetzt. Ihre Art, eine Atmosphäre zwischen Ende und Aufbruch zu kreieren, die zum Sinnieren einlädt, zeugt von einem ausgeprägten Sprachverständnis. Glückwunsch!

 

Den Lyrischen Lorbeer in Bronze hat sich in diesem Jahr die Lyrikerin  Mona Goertz aus Kempen verdient. In ihrem Gedicht "zeilen/wärts" sprüht es von Originalität und Einfallsreichtum. Wunderschöne Worte und Klänge verbindet Sie gekonnt zu nachhaltigen Metaphern mit pulsierender Tiefe und emotionaler Intensität. Ihre Sprachmelodie entfaltet sich vollkommen frei und ergibt doch ein geordnetes Ganzes. Ein wahres Konzert lyrischer Virtuosität.

 

Neben diesen drei Sieger-Gedichten gab es etliche weitere hervorragende Werke, die sich qualitativ oftmals nur in Nuancen von den Bestplatzierten unterscheiden. Eine Rangliste der 100 Top-Platzierungen finden Sie unten. Insgesamt werden die besten 340 Gedichte in der Anthologie EwigkeitsElysium veröffentlicht, die im Verlagsshop bis zum 06.12.2019 zum vergünstigten Subskriptionspreis vorbestellt werden kann. Danach wird der Verkaufspreis 19,95€ betragen.

 

Die Topplatzierungen erreichten folgende Lyriker/innen:

 

 

 

 

Platzierung Autor Jahrgang Wohnort Land
1.

Mateusz Gawlik

1979 Frankfurt am Main Deutschland
2. Kaia Rose 1974 Wien Österreich
3. Mona Goertz 1974 Kempen Deutschland
4. Gerburg Tsekouras 1944 Athen Griechenland
5. Friedrich Kieteubl 1959 Baden bei Wien Österreich
6. Eline Menke 1956 Rheda-Wiedenbrück Deutschland
7. Peter Schuhmann 1969 Jena Deutschland
8. Melissa Tara Nielsen 1987 Wien Österreich
9. Marlies Blauth 1957 Meerbusch Deutschland
10. Peter Schuhmann 1958 Vaihingen an der Enz Deutschland
11. Richard Barth 1954 Frick Schweiz
12. Gabriele Franke 1957 Bochum Deutschland
13. Angelica Seithe 1945 Wettenberg Deutschland
14. Nils Schehr 1976 Hamburg Deutschland
15. Karin Hufnagel 1957 Stuttgart Deutschland
16. Dr. Dieter R. Fuchs 1952 München Deutschland
17. Antonia Kistner 1992 Leinefelde Deutschland
18. Dieter Mross 1955 Bad Grönenbach Deutschland
19. Dr. Arnd Herrmann 1960

Würselen

Deutschland
20. Jörg Ulrich Helgert 1962

Parchim

Deutschland
21. Christian Baudy 1960 Hamburg Deutschland
22. Sara Huppertz 1987

Viersen

Deutschland
23. Barbara Nieder 1977 Freising Deutschland
24. Thomas Weich 1970 Königheim Deutschland
25. Anne-Marie Müller 1963 Zürich Schweiz
26. Sigune Schnabel 1981 Düsseldorf Deutschland
27. Miriam-Sofie Linke 1999 Bonn Deutschland
28. Manuela Oetken-Hoppe 1968 Winterthur Schweiz
29. Michael Kurth 1985 Berlin Deutschland
30. Marcus Soike 1977 Wiesbaden Deutschland
31. Siegrun Bock 1941 Nürnberg Deutschland
32. Waldemar Krüger 1949 Bochum Deutschland
33. Martina Fornoff 1962 Griesheim Deutschland
34. Pascal Polosek 1993 München Deutschland
35. K. Peter Henn 1953 Königswinter Deutschland
36. Steffen Teichmann 1960 Tübingen Deutschland
37. Kerstin Fischer 1965 Achim Deutschland
38. Inge Köhler-Jung 1971 Bietigheim-Bissingen Deutschland
39. Larissa Schüler 1987 Breisach Deutschland
40. Lieselotte Degenhardt 1951 Bad Sachsa Deutschland
41. Verena Homberger 1974 Stuttgart Deutschland
42. Ulf König 1967 Elsteraue Deutschland
43. Sabine Fenner 1952 Kölln-Reisiek Deutschland
44. Hermine Arnold 1963

St. Ruprecht / Raab

Österreich
45. Meike Wanner 1997 Düsseldorf Deutschland
46. Holger Vos 1978 Hatten Deutschland
47. Insa Fütterer 1989 Berlin Deutschland
48. Eva Joan 1960 Glücksburg Deutschland
49. Annette Glanzer-Fischer 1961 Wien Österreich
50. Stefan Metzger 1961 München Deutschland
51. Wilhelm Rager 1941 Schärding Österreich
52. Anja Rohloff 1986 Hamburg Deutschland
53. Wolfgang Rinn 1936 Reutlingen Deutschland
54. Peter Thomas 1952 Tholey Deutschland
55. Heinz Krüger 1941 Neubrandenburg Deutschland
56. Stephan Flommersfeld 1965 Wöllstein Deutschland
57. Ute Schneider 1957 Groß Rosenburg Deutschland
58. Henrike Hütter 1959 Leverkusen Deutschland
59. Max Schatz 1981 Nürnberg Deutschland
60. Sophie Colmar 1997 Aschaffenburg Deutschland
61. Christa Issinger 1963 Natz-Schabs Italien
62. Marina Berin 1985 Böblingen Deutschland
63. Joachim Gräber 1943 Hamburg Deutschland
64. Dörthe Huth 1968 Dorsten Deutschland
65. Theresa Trifter 1996 Preding Österreich
66. Miriam Wrzol 1992 Bernau bei Berlin Deutschland
67. Davina Beck 1996 Jugenheim Deutschland
68. Volker Friebel 1956 Tübingen Deutschland
69. Arno Gobbetto 1958 Lahnstein Deutschland
70. Martin Schatke 1977 Bedburg Deutschland
71. Harald Birgfeld 1938 Heitersheim Deutschland
72. Christel Wolf 1948 Herne Deutschland
73. Monika Gröger 1959 Hamburg Deutschland
74. Franziska Bauer 1951 Großhöflein Österreich
75. Julian Sprengers 1999 Mönchengladbach Deutschland
76. Benno Brum 1946 Magden Schweiz
77. Thomas Renners 1959 Coesfeld Deutschland
78. Gerda Steger 1947 Worms Deutschland
79. Dorothea Gebauer 1950 Burglengenfeld Deutschland
80. Corinna Beyer 1965 Kirchheim unter Teck Deutschland
81. Elisaveta Schadrin-Esse 1985 Berlin Deutschland
82. Nico Meyer 1985 Chemnitz Deutschland
83 Uschi Hammes 1962 Werder Deutschland
84. Helena Beuchert 1950 Waldbrunn Deutschland
85. Dirk Tilsner 1966 Parede Portugal
86. Katja Heimberg 1978 Sibbesse / Hönze Deutschland
87. Susanne Enseroth 1965 Fitou Frankreich
88. Reiner Mund 1959 Ilmenau Deutschland
89. Maike Völker-Schmitt 1973 Hamburg Deutschland
90. Marlies Kalbhenn 1945 Espelkamp Deutschland
91. Silvio Heinschke 1982 Lollar Deutschland
92. Béatrice Sassi 1945 Bern Schweiz
93. Karin Maria Hankowetz 1961 Nürnberg Deutschland
94. Sybille Lengauer 1980 Haltern am See Deutschland
95. Pascal Pitz-Klauser 1993 München Deutschland
96. matta lena 1957 Diessenhofen Schweiz
97. Deborah Karl-Brandt 1981 Bonn Deutschland
98. Aislynn G. Wrighter 1993 Hildesheim Deutschland
99. Helmut Tews 1941 Cartagena Spanien
100. Veronika Horstrup 1959 Lahr Deutschland